MiGlobe Bundesländervernetzung Digital

Am Wochenende vom 16. und 17. Mai 2020 fand das zweite bundesländerübegreifende Vernetzungstreffen zwischen den MiGlobe Beraterinnen und Beratern aus Baden-Württemberg und NRW digital statt. Eigentlich hätte das Wochenende in Frankfurt am Main viele Möglichkeiten zum Austausch geboten, stattdessen wurde die Vernetzung digitalisert. Während des zwei-tägigen MiGlobe Moduls, tauschten sich die Beraterinnen und Berater besonders zu den Beratungsprozessen in digitalen Kleingruppen aus und berieten sich über ihre unterschiedlichen Einsätze in baden-württembergischen und Nordrhein-westfälischen Kommunen. Auch wenn das digitale Format kleinere Herausforderungen mit sich brachte war die Vernetzung digital ein voller Erfolg. Insgesamt nahmen 38 Personen an der Vernetzungsveranstaltung teil. Neben den MiGlobe Beraterinnen und Beratern waren auch die Projektteams der Trägerorganisationen beiteiligt.

Insgesamt 5 Institutionen arbeiten am Projekt MiGlobe. Neben der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW), die MiGlobe in NRW und Baden-Württemberg mit durchführt waren aus Nordrhein-Westfalen das Eine-Welt-Netz NRW e.V. und das Forum Soziale Innovation (FSI) am Austausch beteiligt. Für MiGlobe Baden-Württemberg waren natürlich das Forum der Kulturen Stuttgart e.V. und der Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg e.V. mit dabei. Auch für die Projektträgerorganisationen ist der Austausch an einem gemeinsamen Wochenende immer sehr wertvoll.

Wir freuen uns sehr, dass die beiden Pools der Beraterinnen und Beratern immer stärker miteinander in den Austausch treten und ihre Expertise und Erfahrungen miteinander teilen.

Mehr Informationen zu MiGlobe in Nordrhein-Westfalen finden Sie unter nrw.miglobe.de

« zum Aktuelles-Archiv